Unterzentrum zwischen den Metropolen

Der Einstieg in ein neues ÖPNV-Zeitalter ist in Remchingen bereits erfolgt.

Die Gemeinde Remchingen liegt verkehrsgünstig im westlichen Enzkreis, ca. 15 km nordwestlich von Pforzheim und ca. 17 km südöstlich von Karlsruhe entfernt. Sie ist Haltestelle der Bahnlinie und der Buslinie zwischen Pforzheim und Karlsruhe. Die nächsten Autobahnanschlüsse zur A8 Karlsruhe-Stuttgart sind die Anschlussstellen bei Karlsbad und Pforzheim-West (8 km). Durch die Gemeinde führen die Bundesstraße B10, die Landstraßen L339 und L570 sowie die Kreisstraße K4535.

Die große Anziehungswirkung der Städte als Arbeitgeber und dem gegenüber die Wohnfunktion großer Teile des Gemeindegebietes prägen die Verkehrsströme in Remchingen. Hinzu kommt die eigene starke Entwicklung der Gemeinde im Bereich der Gewerbeansiedlung und des Wohnungsbaues mit der Entstehung zusätzlichen Ziel- und Quellenverkehrs innerhalb Remchingens. Die Durchschneidung des Gemeindeareals durch eine Autobahnlinie und eine stark belastete B10 haben die Gemeinde schon relativ früh sensibel gemacht für eine notwendige Verbesserung im Bereich des Öffentlichen Personennahverkehrs.

Den Vergleich mit dem bequemen, aber umweltpolitisch nicht mehr zu verkraftenden Pkw-Individualverkehr, kann nur ein modernes und flexibles Beförderungsunternehmen bestehen. Änderungen in der Verkehrsinfrastruktur waren zwingend geboten, zumal sich die Innenstädte immer mehr gegen die einströmende Flut des Individualverkehrs wehren, aber auch die Pendler immer deutlicher von einem Verkehrschaos betroffen werden. Mit dem Abschluss von Verträgen zur Verwirklichung einer Stadtbahn, zuerst nach Karlsruhe und dann auch nach Pforzheim, wurde der Einstieg in ein neues ÖPNV-Zeitalter gemacht. Modernes Wagenmaterial, das den gestiegenen Komforterfordernissen gerecht wird, ein Taktverkehr, der individuelle Freiheiten einräumt und Wartezeiten reduzieren hilft, sowie ein umfassender Katalog an begleitenden Maßnahmen, sollen das neue Konzept zu einer schlagfertigen Alternative gegenüber dem eigenen Pkw werden lassen.

Begleitende Maßnahmen waren z. B. die Einrichtung von zusätzlichen Haltestellen, der Ausbau und die Einrichtung von Park- und Ride- Anlagen, der Aufbau eines Zubringerverkehrs und auch eine Subventionierung des Bahnbetriebes.

In den zurückliegenden Jahrzehnten hat man viele Entwicklungen prognostiziert und berechnet, aber das steigende Verkehrsaufkommen total unterschätzt. Hier gab es so drastische Steigerungen in der Entwicklung, dass der Mensch inzwischen mit Abneigung und Bestürzung dem heutigen Verkehr begegnet. Der Ruf nach Limitierung der Geschwindigkeit und die Forderung nach greifenden Alternativen boten die Chance für eine Neuordnung des ÖPNV.

Wir sagen: "Es führt kein Weg vorbei!"

Remchingen ist eine attraktive, verkehrsgünstig gelegene Gemeinde, die praktisch alle Einrichtungen einer Kleinstadt vorweisen kann und dennoch den wertvollen Wohncharakter des ländlichen Raumes besitzt.

Remchingen
Remchingen
Remchingen
Remchingen
Remchingen

Ortsplan

Einen aktuellen Ortsplan finden Sie hier im Web, alternativ beim Städteverlag.

Rathaus Wilferdingen

Hauptstraße 5
75196 Remchingen
Tel. 07232 7979-0
Fax. 07232 7979-23

Rathaus Singen

Schulstraße 1
75196 Remchingen
Tel. 07232 7979-41
Fax. 07232 7979-44
info@remchingen.de

Öffnungszeiten Bürgerbüro

Mo. - Fr.:
08:00 – 12:30 Uhr
Montag:
14:00 – 17:00 Uhr
Donnerstag:
14:00 – 18:00 Uhr

Öffnungszeiten der Rathäuser Wilferdingen und Singen

Mo. - Fr.:
09:00 – 12:00 Uhr
Montag:
14:00 – 17:00 Uhr
Donnerstag:
14:00 – 18:00 Uhr

Besuchen Sie uns auf

Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie diese Webseite benutzen, erklären Sie sich mit unserer Datenschutzerklärung einverstanden.

Schließen