FC Nöttingen 1957 e.V.

Vereinslogo FC Nöttingen

 

Gleiwitzer Str. 28
75196 Remchingen
Telefon: 0171 / 6535225
Telefax: 07236 / 981889

19.11.2007
Nöttingen feierte Stadioneinweihung

Beeindruckende Anlage für mehrere Vereine
Oktoberfest, Richtfest und gleichzeitig Einweihung der neuen Sportanlage des Panoramastadions feierte der Fußballclub Nöttingen (FCN) am Wochenende. Da staunte sogar der Präsident des Badischen Sportbundes Heinz Janalik. So eine lustige und humorvolle Feier mit Ernsthaftem und Besinnlichem hatte er nicht erwartet. Nach ersten Eindrücken der Bilderschau „vorher – nachher“ konnten sich die Gäste in der modernen Sportanlage umsehen. Der unvermeidliche Redenmarathon wurde von einem einzigartigen Showprogramm aus der Hand von Ursel Seemann alles andere als trocken absolviert. Doch zunächst wurde zünftig Richtfest gefeiert. Zimmermann Adolf Weidlich dichtete: "Das alte war schon sehr zerschlissen, es wird wohl niemand vermissen." Mit Schwung zerbarst sein Glas im Betonmischer, der neben anderen Bauutensilien zur  Bühnendekoration gehörte. 

Pfarrer Griesinger segnete Haus und Anlage
Ganz feierlich segnete der evangelische Pfarrer Hans-Martin Griesinger das neue Haus. "Wenn ihr in ein Haus kommt, so wünscht Frieden", zitierte er aus dem Matthäus-Evangelium. "Der Herr kehre ein in dieses Haus. Er lasse Segen ausgehen von diesem Haus." Aus zwei Trompeten erklang "Großer Gott wir loben Dich". Architekt Peter Schaller übergab den symbolischen Schlüssel an Mr. FCN, eine Erfindung von Ursel Seemann für das Jubiläumsjahr des FCN, für den sich Günter Lutz in Lila-Weiß gekleidet und geschminkt hatte. Der Vizepräsident des Badischen Fußballverbandes Helmut Sickmüller freute sich als Funktionär über ein reines Fußballstadion. "Der FCN ist führend in der Region", der zwar gerade noch im Mittelfeld spiele, aber das werde noch. "Die Volksbank begleitet den FCN seit Jahrzehnten", sagte deren Vorstand Jürgen Wankmüller und wünschte ein herzliches Glück-auf. FCN-Vorstandsvorsitzender Dirk Steidl dankte allen, die beim Bau mitgeholfen haben. Mit Essen und Trinken, das oft von Firmen gespendet wurde, konnte die Motivation der ehrenamtlichen Helfer gefördert werden. "In wenigen Tagen stellte Ursel Seemann mit Ehemann Günter ein Unterhaltungsprogramm zur Einweihung auf die Beine, das Seinesgleichen sucht", lobte Steidl. Durch das Programm führten Michael Wittwer und Nico Werner.

Enzkreisdezernent Roland Hübner, Präsident des Badischen Sportbundes, Heinz Janalik, Vizepräsident des Badischen Fußballverbandes Helmut Sickmüller, Bürgermeister Wolfgang Oechsle vl. Rechts Volksbankvorstand Jürgen Wankmüller und FCN Aufsichtsrat Gerd Siebler 2. VR. auf der VIP-Terrasse.Viereinhalb Jahre Bauzeit
Nach viereinhalb Jahren Bauzeit entstanden die Panoramahalle mit der Normgröße von 15 mal 27 Metern und Infrarotheizung und dämpfendem Bodenbelag sowie eine vorgelagerte Terrasse. Die Clubhausgaststätte wurde grundlegend neu gestaltet. Das Obergeschoß wurde zu Büro-, Sitzungs- und Versammlungsräumen umgebaut. Im nordwestlichen Bereich entstand ein neuer Trakt mit Kabinen, Sanitärräumen und ein Sitzungszimmer, das von der Presse und den Sicherheitsbehörden genutzt werden kann, zählte Aufsichtsratsvorsitzender Peter Vetter die vielen Baumaßnahmen auf. Eine Photovoltaikanlage liefert 25000 Kilowatt Strom in der Stunde. Im Freien wurden für den am Hang gelegenen Fußballplatz Stützmauern errichtet, dem Stadion für bis zu 3800 Zuschauern neue Maße, Sicherheitszonen und einen Prallschutz-Sicherheitspuffer sowie Tribünen und Kanzelplätze gegeben. Es wurden zwei automatische Beregnungsanlagen mit 13 beziehungsweise 24 Regnern verlegt. Für Helligkeit auf dem Platz  sorgen neue Flutlichtstrahler mit 400 Lux Leistung. Der Eingangsbereich wurde behindertengerecht gestaltet und neue Kioske gebaut. Ballfangnetze, Barrieren, Werbebanden, Zäune und vieles mehr haben Handwerker und die legendäre Rentnerband erneuert und gebaut. "Diesen baulichen und finanziellen Kraftakt konnte nur der FCN schaffen. Keinem anderen Verein hätte ich das zugetraut", sagte Gerhard Schwörer, Fußballkreisvorsitzender im Gespräch.

Bürgermeister würdigte ehrenamtliches Engagement
Auch Bürgermeister Wolfgang Oechsle bewundert noch heute den Mut des FCNs. "Kaum ein Verein hat so viele Ehrenamtliche." Die Rentnerband sind handwerklich begabte Männer, die sich voll Herzblut für ihren FCN einsetzen. Auch Architekt Peter Schaller hatte mit seinem Büro die Pläne für den Bau erstellt und während der Bauphase immer wieder geändert, ebenfalls ohne Bezahlung. Der Sachwert des Gebäudes ohne die Baulichkeiten im Freien habe die Gebäudeversicherung auf zwei Millionen Euro geschätzt. "Zieht man die Zuschüsse des Badischen Sportbundes und der Gemeinde sowie das zinslose Darlehen der Gemeinde und das verzinsliche der Volksbank ab, so verbleibt immer noch eine gewaltige Summe", sagte Vetter. Eine knappe Million Euro sei in überragendem, dörflichen Gemeinsinn erspart und erarbeitet worden  "Wir sind sehr froh über eine mit beispiellosem ehrenamtlichen Engagement geschaffene wirklich optimale Anlage, deren hoher Sachwert aber auch mit relativ hohen Baudarlehen erkauft werden musste."

Angebote für Kinder und Jugendliche

In der SG Remchingen (Jugendarbeit des FC Nöttingen und der Alemannia Wilferdingen) gibt es folgende Gruppen:

  • A-Junioren
  • B-Junioren
  • C-Junioren
  • D-Junioren
  • E-Junioren
  • F-Junioren
  • Bambinis

Kontaktdaten

Kulturelle Highlights

Remchingen ist kulturell stark engagiert - neben dem modernen Veranstaltungs- und Tagungszentrum der Kulturhalle Remchingen bietet der Löwensaal in Nöttingen ein buntes Programm. Das Remchinger Römermuseum lädt ein, 2500 Jahre Geschichte lebendig werden zu lassen.

Kulturhalle Remchingen - Die Sitzerin
Telefonmuseum
Römermuseum

Rathaus Wilferdingen

Hauptstraße 5
75196 Remchingen
Tel. 07232 7979-0
Fax. 07232 7979-23

Rathaus Singen

Schulstraße 1
75196 Remchingen
Tel. 07232 7979-41
Fax. 07232 7979-44
info@remchingen.de

Öffnungszeiten Bürgerbüro

Mo. - Fr.:
08:00 – 12:30 Uhr
Montag:
14:00 – 17:00 Uhr
Donnerstag:
14:00 – 18:00 Uhr

Öffnungszeiten der Rathäuser Wilferdingen und Singen

Mo. - Fr.:
09:00 – 12:00 Uhr
Montag:
14:00 – 17:00 Uhr
Donnerstag:
14:00 – 18:00 Uhr

Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie diese Webseite benutzen, erklären Sie sich mit unserer Datenschutzerklärung einverstanden.

Schließen