Römermuseum Remchingen

Logo Römermuseum

Die Geschichte des Museums

 

Das Römermuseum hat bis zum 20. März 2020 geschlossen. 

 

Das Römermuseum Remchingen wurde 2010 von einer Gruppe von Ehrenamtlichen aus dem Heimatverein Remchingen gegründet und entwickelte sich rasch zu einem Regionalmuseum mit breitem kulturellen Angebot und Aufgabenspektrum.

Schwerpunkt des Museums ist die archäologische Geschichte des Enzkreises, wobei auch über die Kreisgrenzen nach Karlsbad und Pfinztal sowie Bretten oder Calw geschaut wird. 

Das inhaltliche "Steckenpferd" des Museums ist die "Religionsgeschichte" in all ihren Facetten, was vor allem darauf zurückzuführen ist, dass mehrere Personen im Museum tätig sind, deren Schwerpunkt in der Religionswissenschaft, der Theologie oder der Kirchengeschichte zu verorten ist. Daher befassen sich die Ausstellungen des RMR vor allem mit griechisch-römischer Religion, der jüdischen Religion und dem Christentum.

 

 

Geöffnet:

Führungen durchs Römermuseum gibt es jeden Sonntag um 15 Uhr sowie auf Anfrage.

 

Das Römermuseum hat bis zum 20. März 2020 geschlossen. 

Kontaktdaten

Kulturelle Highlights

Remchingen ist kulturell stark engagiert - neben dem modernen Veranstaltungs- und Tagungszentrum der Kulturhalle Remchingen bietet der Löwensaal in Nöttingen ein buntes Programm. Das Remchinger Römermuseum lädt ein, 2500 Jahre Geschichte lebendig werden zu lassen.

Kulturhalle Remchingen - Die Sitzerin
Telefonmuseum
Römermuseum

Rathaus Remchingen

San-Biagio-Platani-Platz 8
75196 Remchingen
Tel. 07232 7979-900
Fax. 07232 7979-703

Öffnungszeiten Bürgerbüro

Mo. - Fr.:
08:00 – 12:30 Uhr
Montag:
14:00 – 17:00 Uhr
Donnerstag:
14:00 – 18:00 Uhr

Öffnungszeiten des Rathauses

Mo. - Fr.:
09:00 – 12:00 Uhr
Montag:
14:00 – 17:00 Uhr
Donnerstag:
14:00 – 18:00 Uhr

Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie diese Webseite benutzen, erklären Sie sich mit unserer Datenschutzerklärung einverstanden.

Schließen