Dienstag, 4. Juni 2019

350 Meter langer Neubau sorgt für Sicherheit bei Radfahrern und Fußgängern

Über den sicheren Radweganschluss freuen sich Bürgermeister Luca Wilhelm Prayon (vorne von links), Ruben Meinzer (RP), Andrea Wexel (Landratsamt Enzkreis), Bgm.-Stellvertreter Kurt Ebel, der Erste Landesbeamte Wolfgang Herz und Ingenieur Michael Bauch

Brenzlige Begegnungen zwischen Radfahrern und Fußgängern auf dem schmalen Bürgersteig unter der Autobahnbrücke am Nöttinger Ortseingang sowie mit Autofahrern auf der direkt angrenzenden Landestraße 339 gehören künftig der Vergangenheit an: Nach einigen Abwägungen und Planungsalternativen ist der Gemeinde, dem Landratsamt und dem Regierungspräsidium (RP) ein Lückenschluss gelungen, der Radfahrer und Fußgänger künftig vom abrupten Ende des von Wilferdingen kommenden Radwegs in sicherer Entfernung zur Landesstraße unter der Autobahn hindurch nach Nöttingen hinein führt.

Das 350 Meter lange, auf zweieinhalb Meter Breite ausgebaute Wegstück mündet dort auf die mittlerweile Tempo 30-beruhigte Karlsbader Straße oder führt wahlweise über das Gelände der Wohnwelt Farr ins Wohngebiet. Neben den bereits abgesenkten Bordsteinen und einer leichten Fahrbahnverengung sollen im Bereich der Karlsbader Straße in Kürze noch Markierungen und ein Schutzstreifen auf der Fahrbahn folgen, um den Radverkehr sicher vom und auf den neuen Weg zu leiten. Entlang des Wegstücks solle in wenigen Wochen zudem eine bereits eingesäte Blühmischung für natürliche Vielfalt sorgen, erklärte Planer Michael Bauch beim kleinen Festakt, den einige Remchinger direkt mit dem Fahrrad besuchten. Da es sich um einen straßenbegleitenden Radweg zur L 339 handelt, hat das Regierungspräsidium die Baukosten in Höhe von 135.000 Euro übernommen, während die Gemeinde für 20.000 Euro eine Beleuchtung installieren ließ. "Wir sind hier an einem sehr kritischen Verkehrspunkt und es freut uns sehr, dass wir den Lückenschluss hinbekommen haben", bekräftigte Bürgermeister Luca Wilhelm Prayon zur Eröffnung der neben dem Frauenwaldweg nun zweiten durchgängigen Radwegverbindung zwischen Wilferdingen und Nöttingen. Auch Andrea Wexel vom Amt für Nachhaltige Mobilität des Enzkreises und Ruben Meinzer vom RP-Baureferat freuten sich über die neue Verbindung und lobten das hartnäckige Dranbleiben von Kreisrat Kurt Ebel und einiger Remchinger Bürger. "Wenn man hartnäckig ist, findet man auch eine Lösung – jetzt kann man den Weg befahren und begehen und kann dies vor allem sicher tun", lobte auch der Erste Landesbeamte Wolfgang Herz.

Gemeinde­entwicklung

2013 wurde der Gemeinde­entwicklungs­plan verabschiedet. Jetzt gilt es, die darin formulierten Ziele und die daraus folgenden Maßnahmen umzusetzen. Erfahren Sie mehr über die Entwicklung in den Bereichen:

Remchingen
Remchingen
Remchingen

Rathaus Wilferdingen

Hauptstraße 5
75196 Remchingen
Tel. 07232 7979-0
Fax. 07232 7979-23

Rathaus Singen

Schulstraße 1
75196 Remchingen
Tel. 07232 7979-41
Fax. 07232 7979-44
info@remchingen.de

Öffnungszeiten Bürgerbüro

Mo. - Fr.:
08:00 – 12:30 Uhr
Montag:
14:00 – 17:00 Uhr
Donnerstag:
14:00 – 18:00 Uhr

Öffnungszeiten der Rathäuser Wilferdingen und Singen

Mo. - Fr.:
09:00 – 12:00 Uhr
Montag:
14:00 – 17:00 Uhr
Donnerstag:
14:00 – 18:00 Uhr

Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie diese Webseite benutzen, erklären Sie sich mit unserer Datenschutzerklärung einverstanden.

Schließen