Wirtschaft und Verkehr

Erhöhung der Verkehrssicherheit an der B10

Fußgängersignalampel umgestellt

Beim Umbau der B10 wurde an der Ecke zum Eichwaldweg eine Fußgängerampel installiert. Diese Maßnahme wurde sehr begrüßt, denn insbesondere viele Schülerinnen und Schüler nutzen diesen Überweg. Allerdings wurde die Ampelschaltung sehr autofreundlich eingestellt, so dass es über eine Minute dauerte, bis von der Anforderung ein "Grün-Signal" für die Fußgänger bzw. die Radfahrer erfolgte. Aufgrund dieser langen Wartezeit wurden viele Fußgänger und Radfahrer dazu verleitet, die B10 trotz eines für sie bestehenden "Rot-Signals" zu überqueren. mehr erfahren

350 Meter langer Neubau sorgt für Sicherheit bei Radfahrern und Fußgängern

Brenzlige Begegnungen zwischen Radfahrern und Fußgängern auf dem schmalen Bürgersteig unter der Autobahnbrücke am Nöttinger Ortseingang sowie mit Autofahrern auf der direkt angrenzenden Landestraße 339 gehören künftig der Vergangenheit an: Nach einigen Abwägungen und Planungsalternativen ist der Gemeinde, dem Landratsamt und dem Regierungspräsidium (RP) ein Lückenschluss gelungen, der Radfahrer und Fußgänger künftig vom abrupten Ende des von Wilferdingen kommenden Radwegs in sicherer Entfernung zur Landesstraße unter der Autobahn hindurch nach Nöttingen hinein führt. mehr erfahren

Entscheidungsträger und Polizei stellen neue Fußgängerampel vor
"Deluxe"-Ampelanlage soll Fußgänger und Radfahrer Sicherheit geben

Grünes Licht haben seit wenigen Wochen Fußgänger und Autofahrer bei Bedarf, wenn sie die neu sanierte B10 zwischen der Kirchstraße und dem Naherholungs- sowie Vereinsgebiet im Eschele queren wollen. "Mit einem durchschnittlichen Verkehrsaufkommen von täglich 15 000 Kraftfahrzeugen und einer starken Nutzung auch aufgrund der Radwegeanbindung Richtung Ranntal, Keltern und Karlsbad ist das eine sehr frequentierte Stelle", verdeutlichte Oliver Müller, Leiter des Straßenverkehrs- und Ordnungsamtes im Enzkreis, bei einer Vorortvorstellung der Ampelanlage mit Vertretern der Kommune, Polizeibehörde mehr erfahren

Delegation aus dem Nordschwarzwald wirbt beim Bundesverkehrsministerium in Berlin für den Ausbau der Bahnstrecke Karlsruhe-Pforzheim-Stuttgart

Die ?Allianz Residenzbahn? ist ein strategischer Zusammenschluss zwischen dem Regionalverband Nordschwarzwald, dem Landkreis Enzkreis, den Städten Pforzheim und Mühlacker, weiteren Gemeinden und den Bundes- und Landtagsabgeordneten aus Pforzheim und dem Enzkreis sowie weiteren Partnern wie der IHK und der Wirtschaftsförderungsgesellschaft Nordschwarzwald, dem Regionalverband Mittlerer Oberrhein, der Stadt Karlsruhe und dem VCD, die sich mit dem Ziel der Förderung des Ausbaus und der Beschleunigung der Schienenstrecke Karlsruhe ? Pforzheim ? Mühlacker ? Vaihingen/Enz im Sinne der Vereinbarung der Raumschaft mit der Deutschen Bundesbahn von 1988 zusammengeschlossen haben. Die Geschäftsstelle der ?Allianz? ist beim Regionalverband Nordschwarzwald. mehr erfahren

Gemeinde­entwicklung

2013 wurde der Gemeinde­entwicklungs­plan verabschiedet. Jetzt gilt es, die darin formulierten Ziele und die daraus folgenden Maßnahmen umzusetzen. Erfahren Sie mehr über die Entwicklung in den Bereichen:

Remchingen
Remchingen
Remchingen

Rathaus Wilferdingen

Hauptstraße 5
75196 Remchingen
Tel. 07232 7979-900
Fax. 07232 7979-703

Rathaus Singen

Schulstraße 1
75196 Remchingen
Tel. 07232 7979-401
Fax. 07232 7979-704
info@remchingen.de

Öffnungszeiten Bürgerbüro

Mo. - Fr.:
08:00 – 12:30 Uhr
Montag:
14:00 – 17:00 Uhr
Donnerstag:
14:00 – 18:00 Uhr

Öffnungszeiten der Rathäuser Wilferdingen und Singen

Mo. - Fr.:
09:00 – 12:00 Uhr
Montag:
14:00 – 17:00 Uhr
Donnerstag:
14:00 – 18:00 Uhr

Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie diese Webseite benutzen, erklären Sie sich mit unserer Datenschutzerklärung einverstanden.

Schließen