Freitag, 18. Januar 2019

Jeff Klotz blickt bei ausgebuchtem Neujahrsempfang auf zehn erfolgreiche Jahre zurück

Über eine erfolgreiche ehrenamtliche Museumsarbeit in Remchingen freuen sich Bürgermeister Luca Wilhelm Prayon (von links), Michael Hörmann (Staatliche Schlösser und Gärten), Linda Obhof (Stadtmuseum Bretten), Jeff Klotz und Jürgen Wankmüller (VR Bank)

Komplett ausgebucht war der Neujahrsempfang des Remchinger Römermuseums im Dachgeschoss der VR Bank Enz plus – wie sollte es auch anders sein. Denn dass die vom rührigen Museumsleiter Jeff Klotz und einem starken Mitarbeiterteam komplett ehrenamtlich betriebene Einrichtung drauf und dran ist, alle Rekorde zu brechen, zeigten nicht nur die Grußworte, sondern auch der Rückblick auf zehn Jahre erfolgreiche Museumsarbeit.

Alles habe 2008 angefangen mit einem leerstehenden Raum am Niemandsberg, dem Glas-Saal als Schutzbau über die römischen Mauerreste und jeder Menge Vertrauen, wie Jeff Klotz im Rückblick unterstrich. Das Konzept einer jährlich wechselnden Dauerausstellung lässt nicht nur wissenschaftlich-kreative Köpfe rauchen und Bauhelfer schwitzen, es kommt auch bestens an: Auf ein Keltenhaus und eine Höhle zur urzeitlichen Geschichte folgten 2012 "Alte Götter, Neue Götter", daraufhin bereits im baden-württembergischen Kontext, aber stets mit Remchinger Verankerung, eine Ausstellung über die ersten Christen, für die das Team einen nochmals intensiven Umbau mit modernen Elementen wagte. Sensationell besucht gewesen sei 2015 die Ausstellung "Frauen im Aufbruch", auf die 2016 "Religion im Wandel" folgte.

Im selben Jahr entstand eine Fördergesellschaft und die erste eigene Museumszeitschrift ging in den Druck, die heute eine Auflage von 12 000 Exemplaren habe. Waren es 2009 noch 21 Führungen, elf Veranstaltungen und drei Kooperationspartner, so verzeichneten die 60 Ehrenamtlichen im Jahr 2018 ganze 317 Führungen, 94 Veranstaltungen und kooperieren nun mit 94 Partnern, darunter einige Schulen. Mehr noch: Die bis Ende Juni laufende Ausstellung "Mythos Jerusalem" zog das Jahr über bereits 22 000 Besucher nach Wilferdingen.

Nach einer weiteren Verwandlung solle Ende September 2019 dann die neue Ausstellung "Pilgern und Wallfahrten" eröffnen. "Am Anfang schwebte vielen ein dörfliches Heimatmuseum vor. Gott sei Dank haben sie die richtige Weggablung gefunden und strahlen mit dem Museum weit in die Region hinaus", freute sich Bürgermeister Luca Wilhelm Prayon und dankte für jede Menge Herzblut, Zeit und Stress – aber auch finanziellen Einsatz: "Kultur ist immer mit Kosten verbunden und es ist gut, dass viele Gönner da sind." Glückwunsche überbrachte neben Hausherr Jürgen Wankmüller auch Michael Hörmann, Geschäftsführer der Staatlichen Schlösser und Gärten BW, Vorsitzender des deutschen und Vorstandsmitglied des baden-württembergischen Schlösser- und Gärtenvereins, dem nun auch das Römermuseum angehört: "Was Sie machen, ist unverzichtbar für die Gesellschaft. Lassen Sie sich nicht unterkriegen, breitenwirksam für unser kulturelles Erbe zu begeistern. Gemessen ihrer Größe sind Sie mit so vielen Besuchern deutschlandweit ganz vorne mit dabei." Grund genug für die Anwesenden, auch selbst einmal zu jubeln, bevor sich Linda Obhof, Leiterin des Brettener Stadtmuseums, über eine neu geschlossene Kooperation freute: "Erfolgreiche Kulturarbeit ist nur möglich, wenn man mit anderen Institutionen in Kontakt steht."

Neben Mundartdichter Wolfgang Müller und den Wilferdinger Waschweibern Helene Schwarz und Monika Foemer bereicherte die Kunst- und Musikschule Westlicher Enzkreis mit Leonie Netzeband (Violine), Annika Holm, Sarah Hoffmann, Steffen Sonnentag und Jens Keppler (Klavier) sowie Lehrerin Pamela Klaus-Reith und Schulleiter Hans-Peter Dennemarck (beide Klavier) das Programm.

Text und Foto: J. Zachmann

Verwaltung

Die Mitarbeiter der Gemeinde­verwaltung sind gern für Sie da:


Organigramm (2018)


Rathaus Wilferdingen

Bürgermeister, Bürgerbüro, Hauptamt, Bauamt, Grundbucheinsichtsstelle, Gewerbeamt, Sozialamt, Sozialversicherungsstelle

Hauptstraße 5
Telefon: 07232 7979-0
Telefax: 07232 7979-23

Öffnungszeiten


Rathaus Singen

Rechnungs- und Steueramt, Gemeindekasse, Standesamt

Schulstraße 1
Telefon: 07232 7979-41
Telefax: 07232 7979-44

Öffnungszeiten

Rathaus Wilferdingen

Hauptstraße 5
75196 Remchingen
Tel. 07232 7979-0
Fax. 07232 7979-23

Rathaus Singen

Schulstraße 1
75196 Remchingen
Tel. 07232 7979-41
Fax. 07232 7979-44
info@remchingen.de

Öffnungszeiten Bürgerbüro

Mo. - Fr.:
08:00 – 12:30 Uhr
Montag:
14:00 – 17:00 Uhr
Donnerstag:
14:00 – 18:00 Uhr

Öffnungszeiten der Rathäuser Wilferdingen und Singen

Mo. - Fr.:
09:00 – 12:00 Uhr
Montag:
14:00 – 17:00 Uhr
Donnerstag:
14:00 – 18:00 Uhr

Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie diese Webseite benutzen, erklären Sie sich mit unserer Datenschutzerklärung einverstanden.

Schließen